Registrieren Passwort vergessen?

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von clever-ads.de

A. Allgemeine Bestimmungen 1. Geltungsbereich; künftige Geltung

1.1 Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen beziehen auf das Nutzen der Internet-Plattform clever-ads.de (nachfolgend auch als "Plattform" bezeichnet), einer Marke der druckbar kreative ideen GmbH. Gegenstand ist das Vermarkten von digitalen Werbeplatzierungen zwischen Webseitenbetreibern und Online-Werbekunden.

Die unten aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in 3 Abschnitte A, B und C eingeteilt – wobei der Abschnitt A für den allgemeinen Nutzer, Abschnitt B für den Webseitenbetreiber und C für den Werbekunden Geltung einnimmt.

Publisher (Veröffentlicher), Online-Kunden und Rechteinhaber werden nachfolgend auch als "Nutzer" bezeichnet. Mit Online-Kunden sind in den überwiegenden Fällen die Werbekunden gemeint, die Werbeplätze auf den Seiten der Webseitenbetreiber in Anspruch nehmen. Je nach thematischem Bezug sind mit dem Begriff Online Kunden sowohl Webseitenbetreiber als auch Werbekunden gemeint.

1.2 clever-ads.de behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen sowie alle anderen vertragsrelevanten Dokumente jederzeit mit zukünftiger Wirkung zu ändern. Tritt dieser Fall ein, wird clever-ads.de allen registrierten Nutzern vorab die Änderungen mitteilen. Die Änderungen gelten als bindend, wenn der Nutzer nicht binnen vier Wochen nach Änderungsmitteilung diesen widerspricht oder Dienstleistungen zuvor ohne Widerspruch weiter in Anspruch nimmt. Beim Widerspruch eines Nutzers bezüglich einer Änderung, hat clever-ads.de das Recht, das Nutzungsverhältnis zu kündigen.

1.3 Anderslautende Geschäftsbedingungen der Nutzer sind nicht gültig, selbst wenn clever-ads.de im Einzelfall nicht widersprechen sollte. Von den auf der Plattform und den dort angebotenen Dialogen bzw. Eingabemöglichkeiten abweichende oder diese ergänzende Erklärungen eines Nutzers besitzen keine Gültigkeit, auch wenn clever-ads.de im Einzelfall nicht widerspricht. Wirksam vereinbarte Individualabreden sind davon nicht betroffen.

2. Vertragsschluss; Nutzerkonto

2.1 Nutzungsberechtigt sind ausschließlich Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, welche voll geschäftsfähig sind.

2.2 Der Nutzer verpflichtet sich im Zuge der Registrierung wahrheitsgemäße, genaue, aktuelle und vollständige Angaben nach den Vorgaben des Registrierungsformulars zu machen. Des Weiteren ist der Nutzer verpflichtet, seine Steuernummer und (soweit vorhanden) seine USt-ID anzugeben. Er verpflichtet sich zudem für die Aktualität und Richtigkeit seiner Daten im Mitgliedskonto.

2.3 Der Nutzungsvertrag zwischen dem Nutzer und clerver-ads.de über die Nutzung der Plattform erfolgt erst mit Bestätigung der Registrierung durch clever-ads.de. clever-ads.de kann die Registrierung jederzeit ohne Nennung von Gründen ablehnen.

2.4 Dem Nutzer ist bekannt, dass ihm rechtsgeschäftliche Erklärungen (z. B. Bestätigungs-E-Mails, Änderungen der AGB oder andere Mitteilungen) per E-Mail zugehen können. Diese gelten als zugegangen, wenn sie unter normalen Umständen im Postfach des Nutzers auf der Plattform oder im E-Mail-Postfach abrufbar sind, das der Nutzer bei der Registrierung angegebenen hat.

2.5 Nach der Registrierung kann jeder Nutzer auf der Plattform ein Nutzerkonto anlegen. Das Nutzerkonto enthält die Angaben des Nutzers aus dem Registrierungsprozess sowie die für die Nutzung der Plattform und die Abwicklung des Zahlungsverkehrs erforderlichen Angaben. Das Nutzerkonto kann nicht auf andere Personen übertragen oder vererbt werden.

3. Rechtsbeziehungen; Leistungen clever-ads.de; Auktionen; Volumenvereinbarungen

3.1 clever-ads.de betreibt einen Marktplatz für digitale Werbung, auf dem Webseitenbetreiber Angebote für die Schaltung von Werbung und Werbekunden Angebote für die Buchung von Werbung in die Datenbank von clever-ads.de platzieren können. clever-ads.de übernimmt des Weiteren die Schaltung der digitalen Werbung und dessen Abwicklung.

Als "Angebot" gilt jede vom Webseitenbetreiber zur Teilnahme an clever-ads.de auf der Plattform gelistete Internetseite. Ein "Werbeplatz" entsteht, auf dem durch den Webseitenbetreiber bereitgestellten Seitenbereich seiner angemeldeten Internetseite, der für die Vermittlung von digitaler Werbung vorgesehen ist.

Folgende Angaben zu Werbeplätzen, Buchungswünschen und anderen Dingen können durch Webseitenbetreiber und Online-Kunden im System hinterlegt werden: (Webseitenbetreiber: Werbeflächeninformationen, Vorschlag zum Listen- bzw. Katalogpreis, Publisher-Minimumpreis / Netto-TKP / CPC Online-Kunde: gewünschte Werbefläche bzw. Werbeflächenkategorie, Werbemittel, Schaltungszeitraum, Budget, Werbekunden-Maximal-TKP / CPC).

Im Rahmen eines Echtzeit-Modells kalkuliert clever-ads.de auf Grundlage der von den Nutzern im Dienst hinterlegten Angaben für Werbeplätze bzw. Werbebuchungen sowie weiterer Parameter (z. B. aktuell verfügbares Angebot und Nachfrage, technische Kosten, Payment-Kosten, clever-ads.de Marge) automatisch fortlaufend die Ein- und Verkaufspreise von clever-ads.de für spezielle Werbeflächen im System.

clever-ads.de ist im eigenen Namen und auf eigene Rechnung Vertragspartner der Webseitenbetreiber bzw. Online-Kunden. Zwischen Online-Kunden und Webseitenbetreiber bestehen keine direkten Vertragsbeziehungen. Diese werden auch nicht direkt von clever-ads.de vermittelt. Zudem tritt clever-ads.de für Webseitenbetreiber und / oder Online-Kunden nicht als Berater, Agentur, Treuhänder, Geschäftsbesorger oder dergleichen auf.

Rechtlich handelt es sich bei den Verträgen zwischen clever-ads.de und Webseitenbetreibern sowie zwischen clever-ads.de und Online-Kunden um Verträge eigener Art, deren Inhalte nicht an diese AGBs gebunden sind. So werden zum Beispiel Begriffe wie Einkaufs- oder Verkaufspreise nur verwendet, um die Prozesse zu veranschaulichen – nicht, um Beziehungen zu den gesetzlichen Vorschriften des Kaufrechts herzustellen.

3.2 Die Werbevermarktung verläuft nach dem Auktionsverfahren oder nach festen Volumenvereinbarungen auf Basis von Ad Impressions (AIs) per TKP oder Cost-per-Click (CPC).

3.2.1 Im Auktionsverfahren kann der Online-Kunde über die Werbeschaltungen auf den von clever-ads.de vermittelten Angeboten bestimmen, neben weiteren Vorgaben für seine Kampagne z. B. sein maximales Tageswerbebudget (Tageslimit) oder andere vorgesehene Limits sowie entweder den Maximalpreis pro 1000 Impressions (TKP) oder den Maximalpreis pro Click (CPC) (jeweils das "Maximalgebot"). Gibt es am Ende der Auktion nur einen einzigen Online-Kunden, der einen Schaltungswunsch für eine bestimmte Werbefläche eingegeben und wo deren Webseitenbetreiber die Kampagne freigeschalten hat, erhält er den Werbeplatz. Entfallen auf eine Werbefläche Schaltungswünsche mehrerer Online-Kunden, wird die Werbefläche grundsätzlich mit der Werbung des höchst bietenden Online-Kunden belegt. Unabhängig davon behält sich clever-ads.de es sich allerdings vor, den Werbeplatz auch nach anderen Kriterien als dem gebotenen Preis zu vermitteln, insbesondere nach dem Gesichtspunkt der Performance für den Webseitenbetreiber (z.B. click ratio). Der Online-Kunde beansprucht den Werbeplatz solange, wie dieser vom Webseitenbetreiber clever-ads.de zur Verfügung gestellt wird und bis ein höheres Gebot eines anderen Online-Kunden vorliegt oder sein Tageslimit bzw. ein anderes vorgesehenes Limit (z. B. ggf. Limits für andere Zeiträume oder das Kampagnenbudget) erreicht wurde. Dann folgt unter den gleichen Bedingungen der nächsthöchstbietende Online-Kunde, usw. Dieses Verfahren gilt entsprechend bei der Anwendung anderer Vergabekriterien statt des gebotenen Preise, sobald ein anderer Online-Kunde diese Kriterien besser erfüllt.

3.2.2 Bei Volumenvereinbarungen sind die jeweils zwischen dem Webseitenbetreiber bzw. dem Online-Kunden und clever-ads.de vereinbarten Festpreis-Konditionen (z. B. Impressions, Laufzeit, Format und Preis) bindend.

4. Allgemeine Pflichten der Nutzer

4.1 Der Inhaber eines Nutzerkontos trägt in vollem Umfang die Verantwortung für alle von ihm zu vertretenden Aktivitäten, die über sein Mitgliedskonto ausgeübt werden. Nutzer haben darauf zu achten, dass das Nutzerkonto nur von ihnen selbst genutzt wird und müssen zu diesem Zweck insbesondere ihr Passwort geheim halten.

4.2 Nutzer müssen sich bei der Teilnahme nach den technischen Anforderungen und Vorgaben von clever-ads.de für Werbeinhalte und Werbeplatzierung (nachfolgend "technische Vorgaben") richten.

4.3 Der Nutzer verpflichtet sich, seine Systeme und Programme so einzurichten, dass weder die Sicherheit, die Integrität noch die Verfügbarkeit der Systeme, die clever-ads.de zur Erbringung ihrer Dienste einsetzt, beeinträchtigt wird. clever-ads.de ist berechtigt, notwendige Maßnahmen (z. B. Zugangssperrungen) vorzunehmen, die erforderlich sind, um die Systemintegrität der Systeme von clever-ads.de oder Dritten zu sichern.

5. Verfügbarkeit von clever-ads.de

5.1 Bezogen auf das ganze Jahr gewährleistet clever-ads.de eine Verfügbarkeit des Angebots von 97%. Verfügbarkeit als das Verhältnis von Ist-Zeit (IZ) zu Soll-Zeit (SZ): VF(%) =(IZ / SZ) *100. Ist-Zeit (IZ) ist der Zeitraum, in dem das System am Router-Ausgang des Rechenzentrums tatsächlich verfügbar ist.

5.2 Nicht zur Sollzeit gehörend, sind für die Wartung des Systems erforderliche Wartungszeiten und Unterbrechungen für Offline-Sicherungen jeweils im angemessenen Rahmen sowie Unterbrechungen aufgrund höherer Gewalt oder anderen von clever-ads.de nicht abwendbaren Ursachen, z. B. Notfallmaßnahmen, um einen massiven Virenausbruch zu verhindern.

6. Abrechnungs- und Zahlungsmodalitäten

6.1 Die Rechnungsstellung von clever-ads.de gegenüber den Nutzern wird ausschließlich elektronisch vorgenommen. Beträge verstehen sich, soweit nicht anders angegeben oder gesetzlich keine Umsatzsteuer anfällt, zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

6.2 Jeweils im Nutzerkonto werden die Rechnungen bzw. Abrechnungen durch clever-ads.de hinterlegt. Das der Abrechnung zugrundeliegende Reporting findet ausschließlich in dem Statistikbereich des Nutzerkontos statt.

6.3 Entsteht im Rahmen der Zahlungsabwicklung eine vom Nutzer zu vertretenden Rücklastschrift oder Fehlüberweisung, hat der Nutzer die hierbei entstehenden zusätzlichen Kosten in Höhe von EUR 10 zu ersetzen, es sei denn der Nutzer weist einen geringeren Schaden nach.

7. Beendigung des Nutzungsverhältnisses; Beendigung der Werbevertragsverhältnisse

7.1 Jeder Nutzer hat das Recht, das Nutzungsverhältnis mit clever-ads.de jederzeit ohne Angabe von Gründen durch Löschung seines Nutzerkontos oder durch Kündigung in Schriftform zu beenden. Auch clever-ads.de steht es zu, das Nutzungsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen zu beenden.

7.2 clever-ads.de hat das Recht, ein Nutzungsverhältnis fristlos kündigen, wenn

  • der Online-Kunde mit der Bezahlung einer von ihm bei clever-ads.de in Anspruch genommenen Werbeleistungen in Verzug kommt und trotz Mahnung und Setzung einer angemessenen Nachfrist nicht leistet oder
  • gegen den Nutzer ein Verfahren zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung eingeleitet oder ein Insolvenzverfahren über sein Vermögen eröffnet wird, es sei denn der Nutzer leistet angemessen Sicherheit oder
  • der Nutzer gegen seine Pflichten aus diesem Nutzungsvertrag verstößt und trotz Mahnung mit angemessener Fristsetzung keine fristgemäße Abhilfe schafft. Einer Mahnung bedarf es dann nicht, wenn diese keinen Erfolg verspricht oder der Verstoß so schwerwiegend ist, dass clever-ads.de ein Festhalten am Vertrag nicht zumutbar ist. Die Schwere des Verstoßes kann sich auch daraus ergeben, dass der Nutzer wegen eines vergleichbaren Verstoßes bereits mehrfach abgemahnt wurde.

7.3 Unabhängig davon haben beide Parteien das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund.

7.4 Bereits vermittelte und platzierte Werbeplatzierungen sind von einer Beendigung eines Nutzungsverhältnisses nicht betroffen. Eine Beendigung des Nutzungsverhältnisses ist zugleich die Beendigung aller laufenden Werbevertragsbeziehungen. Volumen-Werbevertragsbeziehungen enden bei ordentlichen Kündigungen erst mit Ablauf der vereinbarten Laufzeit; ist dann noch nicht vollständig ausgeliefert, verlängern sie sich unbeschadet Ziff. 7.3 bis zur vollständigen Auslieferung. Die Verpflichtung zur Zahlung bereits entstandener Verbindlichkeiten eines Nutzers gegenüber clever-ads.de hat trotz einer Vertragsbeendigung weiterhin bestand.

8. Haftung von clever-ads.de

8.1 Bei Schäden des Nutzers, die clever-ads, ihre gesetzlichen Vertreter, leitende Angestellte oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben, haftet clever-ads.de. 8.2 clever-ads.de haftet unabhängig vom Verschuldensgrad auch für Schäden, die dadurch entstanden sind, dass die in Ziffer 8.1 genannten Personen und Institutionen eine Pflicht verletzt haben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht) sowie im Falle einer arglistigen Täuschung. In gleicher Weise haftet clever-ads.de unabhängig vom Verschuldensgrad, sofern der Schaden auf einer Verletzung einer von clever-ads.de übernommenen Garantie oder auf einem leicht fahrlässigen Organisationsverschulden oder auf dem Produkthaftungsgesetz beruht. 8.3 Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von clever-ads.de oder des in Ziffer 8.1 genannten Personenkreises bleiben ebenfalls davon unberührt.

8.4 Die Haftung von clever-ads.de ist in anderen als den in Ziffer 8.1 bis 8.3 genannten Fällen, unabhängig vom Rechtsgrund, ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche gegen clever-ads.de verjähren nach Ablauf von 12 Monaten seit ihrer Entstehung, es sei denn, sie basieren auf einer unerlaubten oder vorsätzlichen Handlung. 8.5 Außer in den Ziffern 8.1 und 8.3 benannten Fällen sind nicht ausgeschlossene Schadensersatzansprüche auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Sie betragen im Falle des Verzugs höchstens 5% des Auftragswertes.

9. Verantwortlichkeit für Inhalte; Haftungsfreistellung durch Nutzer

9.1 clever-ads.de ist nicht für Werbeinhalte der teilnehmenden Online-Kunden oder Inhalte der Webseitenbetreiber im Umfeld der Werbeplätze, insbesondere nicht für die zur Teilnahme an clever-ads.de gemeldeten Internetseiten, verantwortlich – sondern stellt lediglich die technische Infrastruktur zur Vermittlung von Onlinewerbung zur Verfügung. Trotzdem sieht es clever-ads.de als seine Pflicht, die zur Verfügung gestellten Inhalte der Online-Kunden vorab zu prüfen und der Veröffentlichung bei folgenden Voraussetzungen zu untersagen:

  • gewaltverherrlichende, kriegsverherrlichende, pornografische, volksverhetzende, menschenverachtende oder radikale Inhalte
  • Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
  • oder sonstige rechtswidrige Inhalte

9.2 clever-ads.de sieht sich nicht in der grundsätzlichen Prüfungspflicht, was die in 9.1 genannten Inhalte betrifft, ist jedoch nach eigenem Ermessen berechtigt.

9.3 Der Nutzer wird clever-ads.de, mit clever-ads.de verbundene Unternehmen sowie Angestellte, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter, Gesellschafter und Erfüllungsgehilfen von clever-ads.de und / oder mit clever-ads.de verbundenen Unternehmen in Bezug auf Forderungen oder Ansprüche gleich welcher Art auf erstes Anfordern freistellen und schadlos halten, die von Dritten aufgrund von oder im Zusammenhang mit Inhalten und / oder Angaben, die der Nutzer speichert, veröffentlicht und / oder übermittelt oder die aufgrund der Nutzung oder aufgrund von Verletzungen dieser AGB oder von Rechten Dritten durch den Nutzer erhoben werden. Dies schließt jeweils auch angemessene Anwalts- und Gerichtskosten ein und gilt insbesondere für Inhalte in den vermarkteten Werbeformen und Inhalte auf den vermarkteten Angeboten.

10. Anwendbares Recht; Gerichtsstand; salvatorische Klausel; Schriftform

10.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

10.2 Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Chemnitz, wenn die Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen sind.

10.3 Für die Änderungen der Vertragsbedingungen ist die Schriftform notwendig. Mündliche oder schriftliche Nebenabreden bestehen nicht. Dies gilt auch für die Aufhebung oder Änderung dieser Schriftformklausel.

10.4 Sind einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam oder sollten dies werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Tritt eine solche Unwirksamkeit ein, werden die Vertragspartner eine der unwirksamen Regelung wirtschaftlich möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen. Das gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

10.5 Soweit im Rahmen dieser AGB von Schriftform die Rede ist, meint dies Textform im Sinne des § 126 b BGB.

B. Besondere Bestimmungen für Webseitenbetreiber 11. Rechtliche Stellung

Durch die Registrierung von Internetseiten bietet der Webseitenbetreiber clever-ads.de den auf der Plattform bestimmten Werbeplatz an. clever-ads.de nimmt dieses Angebot durch entsprechende Bestätigung oder die Schaltung von Werbung auf dem Werbeplatz an, soweit Webseitenbetreiber bestimmte Werbungen von Online-Kunden und die hierfür von clever-ads.de kalkulierten und dem Webseitenbetreiber zur Bestätigung angezeigten Konditionen (z. B. den Publisher-Minimumpreis/ Netto-TKP) für seine Werbefläche freigeschalten hat.

Verbindliche Preise sind im Verhältnis zwischen Webseitenbetreiber und clever-ads.de nur der vom Webseitenbetreiber bestätigte Publisher-Minimumpreis / Netto-TKP / CPC bzw. die in einer Volumenvereinbarung vereinbarten Preise (vgl. Ziff. 14.3 bzw. 14.4 und 16). Andere Angaben (wie z. B. der Vorschlag des Publishers für den Listenpreis für die Werbefläche) die der Webseitenbetreiber hinterlegt oder die ihm im System angezeigt werden, sind nicht verbindlich, sondern dienen z.B. nur der Auswahl von Werbeschaltungen, die dem Webseitenbetreiber bzw. dem Online-Kunden von clever-ads.de vorgeschlagen werden.

12. Keine Gewähr für Werbeinhalte durch clever-ads.de

clever-ads.de übernimmt keine Gewähr für die Funktionsfähigkeit oder die werblichen Inhalte, der von dem Online-Kundengelieferten Werbemittel bzw. der vom Rechteinhaber gelieferten Video-Inhalte, die mit der teilnehmenden Internetseite des Webseitenbetreiber verknüpft werden. clever-ads.de übernimmt auch keine Gewähr dafür, dass die angezeigten Werbelinks in thematischen oder sonstigen Zusammenhang mit der teilnehmenden Internetseite des Webseitenbetreiber stehen.

13. Verantwortlichkeit des Webseitenbetreiber; Unterstützung von Tracking / Targeting

13.1 Der Webseitenbetreiber trägt die Verantwortung für den Inhalt seiner Webseite, gewährleistet die Verfügbarkeit Selbiger und hat seine Internetseiten regelmäßig zu überprüfen. Er garantiert eine Verfügbarkeit seiner teilnehmenden Internetseiten entsprechend Ziffer 5 dieser AGB.

13.2 Der Webseitenbetreiber trägt die Sorge, dass der von ihm angebotene Werbeplatz den Werbemittelspezifikationen der jeweiligen Kampagne und den Publisher-Kriterien von clever-ads.de gemäß Ziffer 17.2 entspricht und clever-ads.de damit in der Lage ist, den angemeldeten Werbeplatz mit Werbung zu belegen und die für die Abwicklung und Abrechnung des Werbeverhältnisses erforderlichen Zugriffszahlen (sog. "Tracking") zu erheben.

14. Freischaltung der Werbung durch Webseitenbetreiber; Werbeschaltpflicht; Ausnahmen

14.1 clever-ads.de zeigt sich verantwortlich, nur Werbung von Online-Kunden auf einem Werbeplatz eines Webseitenbetreibers zu schalten, die dieser für diesen Werbeplatz freigegeben hat. clever-ads.de behält sich das Recht vor, soweit keine Anfragen für den von Webseitenbetreiber gemeldeten Werbeplatz existieren, den vakanten Werbeplatz unentgeltlich mit Eigenwerbung zu belegen - es sei denn der Webseitenbetreiber widerspricht dem in Schriftform.

14.2 Der Webseitenbetreiber ist verpflichtet, von ihm freigegebenen Werbung ggf. einschließlich eines clever-ads-Logos auf dem von ihm zur Teilnahme an clever-ads.de gemeldeten Werbeplatz zu den von clever-ads.de vorgegebenen Konditionen zu veröffentlichen, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist.

14.3 Im Auktionsverfahren ist der Webseitenbetreiber zur Platzierung der von clever-ads.de angebotenen Werbung nur verpflichtet, wenn clever-ads.de mindestens den ggf. für den betreffenden Werbeplatz vom Webseitenbetreiber hinterlegten Publisher-Minimumpreis / Netto-TKP/CPC anbietet.

14.4 Stimmt der Webseitenbetreiber einer festen Volumenvereinbarung zu, verpflichtet sich dieser zur Bereitstellung der entsprechenden Ad Impressions auf den vereinbarten Werbeplätzen/ Formaten. Sollte das Volumen in dem vereinbarten Zeitraum nicht vollständig erreicht werden können, so verlängert sich der Zeitraum, bis die Auslieferung vollständig erfolgt ist.

15. Garantie der Verfügungsberechtigung; Tests und Optimierung

15.1 Der Webseiten muss garantieren, dass er zur Vermarktung der von ihm auf der Plattform angemeldeten Werbeplätze berechtigt ist und über die Werbeplätze frei verfügen kann.

15.2 clever-ads.de darf die Ad Impressions auf den angemeldeten Werbeplätzen im erforderlichen Umfang nutzen, um die Performance und Erträge überprüfen und optimieren zu können.

16. Vergütung von Webseitenbetreibern

16.1 Der Webseitenbetreiber erhält die jeweils vereinbarte (vgl. Ziff. 3 und Ziff. 11) Werbevergütung. Im Auktionsverfahren beträgt diese für jede Werbeschaltung mindestens den jeweils gültigen Publisher-Minimumpreis / Netto-TKP / CPC. Falls sich Online-Kunden für einen Werbeplatz des Publishers überbieten, können sich abhängig von den im System kalkulierten Preisen (vgl. Ziff. 3.1) höhere Vergütungen für den Webseitenbetreiber ergeben, die ihm zeitnah im Reporting für seine Werbeplätze angezeigt werden.

16.2 Der Anspruch auf Vergütung für den Webseitenbetreiber entsteht, wenn (i) im Falle einer TKP-Werbeschaltung die TKP-Werbung auf dem vom Webseitenbetreiber auf der Plattform angemeldeten und den Veröffentlichungskriterien entsprechenden Werbeplatz angezeigt wird bzw. im Falle einer CPC-Werbeschaltung die CPC-Werbung auf dem vom Webseitenbetreiber auf der Plattform angemeldeten Werbeplatz entsprechend den Veröffentlichungskriterien geklickt wird und (ii) die Werbeschaltung vom Online-Kunden gegenüber clever-ads.de vollständig bezahlt ist.

16.3 Das vorhandene Werbevergütungsguthaben des Webseitenbetreibers, das sich zum Ende eines Kalendermonats ergeben hat, wird jeweils 40 Tage nach Monatsende an die im Nutzerkonto hinterlegte Bankverbindung des Webseitenbetreibers ausgezahlt. Wenn das Werbevergütungsguthaben den Betrag von 100 Euro nicht erreicht, ist clever-ads.de berechtigt es nicht sogleich auszuzahlen, sondern auf den nächsten Abrechnungstermin vorzutragen. Beträgt ein auszuzahlendes Werbevergütungsguthaben weniger als 20 Euro, kann clever-ads.de eine Bearbeitungspauschale von 5 Euro abziehen, soweit der Webseitenbetreiber keine geringeren Kosten nachweist.

16.4 Die gegenüber dem Webseitenbetreiber entstandenen Beträge überweist clever-ads.de ausschließlich auf die im Nutzerkonto hinterlegte Bankverbindung. Sind die erforderlichen Pflichtangaben nach Ziffer 2.2 unrichtig oder unvollständig, kann clever-ads.de die Auszahlung verweigern.

17. Unzulässige Praktiken; Veröffentlichungskriterien

17.1 Ein schuldhafter Verstoß des Webseitenbetreibers gegen Veröffentlichungskriterien und/oder gegen technische Vorgaben hat zur Folge, dass clever-ads.de sich das Recht nimmt, den Webseitenbetreiber auf seinen Verstoß hinzuweisen und ihm eine angemessene Frist zur Beseitigung des Verstoßes zu setzen. Ist die Frist abgelaufen, ist clever-ads.de zur fristlosen Kündigung berechtigt. Die Fristsetzung ist entbehrlich, wenn besondere Umstände vorliegen, die unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige fristlose Kündigung rechtfertigen. Wenn clever-ads.de zu einer fristlosen Kündigung berechtigt ist, kann clever-ads.de zusätzlich ein virtuelles Hausverbot aussprechen.

17.2 Veröffentlichungskriterien

17.2.1 Verbot von Doppel-/Neuanmeldungen

Das wiederholte Anmelden einer Website, die schon einmal im Rahmen eines anderen durch clever-ads.de gekündigten Accounts auf der Plattform angemeldet war, ist verboten. Nutzer, die von einer Kündigung durch clever-ads.de betroffen waren, dürfen keinen neuen Accounts anlegen.

17.2.2 Traffic/Klicks/Autoplay

Um die Webseite auf der Plattform anmelden zu können, muss diese mindestens 100 Page Impressions pro Tag und Werbeplatz aufweisen. Der Traffic auf der Website bzw. der Klick auf eine Werbung muss durch echte Besucher ausgelöst werden. Es ist ausschließlich durch deutschsprachige Nutzer generierter Traffic zugelassen. Eine Unterscheidung der Besucher nach Herkunftsland per IP-Adresse und eine davon abhängige Werbeeinblendung ist nicht zulässig. Automatische Systeme (Robots), die Seitenaufrufe oder Klicks erzeugen, sind nicht zulässig. Der Webseitenbetreiber darf nicht selbst auf Werbung klicken und/oder Dritte dazu auffordern. Ungewöhnlich hohe Click-Through-Rates in Kombination mit vorwiegendem Akzeptieren von CPC-Kampagnen sprechen nach erstem Anschein für unzulässige Klicks. Automatische Reloads einer Webseite sind unzulässig. Webseitenaufrufe über eine Pop-Under/Pop-Up oder Layer-Kampagnen sind unzulässig. Websites, die User für das Anklicken von Bannern etc. vergüten (paid4, forced clicks), sind unzulässig.

17.2.3 Layout

Pro angezeigter Seite dürfen maximal vier Werbeplätze eingebunden werden, die im sofort sichtbaren Bereich der Seite platziert sind (bei Standardauflösung 1280x1024). Horizontales Scrollen darf bei Standardauflösung von 1280x1024 nicht nötig sein, vor allem darf keine Werbung rechts außerhalb des sichtbaren Bereichs liegen. Mittig platzierte Werbungen müssen zu 75 Prozent im sofort sichtbaren Bereich platziert sein. Werbungen dürfen nicht durch andere Inhalte der Webseite verdeckt platziert werden. Gleichzeitig im Bildschirmbereich sichtbare Werbungen müssen unterschiedliche Formate aufweisen. Werbungen dürfen nicht direkt neben- oder übereinander platziert werden. Für jeden Werbeplatz müssen korrekte Angaben zur Platzierung gemacht werden. (Hinweis: Für die Platzierung von Werbungen gibt es im Buchungsprozess und beim Anlegen von Werbeplätzen eine graphische Darstellung.) Jeder Werbeflächencode darf nur einmal je HTML-Seite aufgerufen werden. Werbungen und Inhalte müssen in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen. Layout und Funktionalität der Webseite müssen auf den gängigsten Browsern sichergestellt sein.

17.2.4 Inhalt

Unzulässig sind Seiten, die unvollständig sind oder sich im Aufbau befinden. Websites müssen echten eigenen Inhalt und eine Navigation aufweisen. Website-Inhalte müssen auf Deutsch sein. Websites müssen ein ordnungsgemäßes Impressum haben. Websites müssen die Werbung den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend platzieren. Der Inhalt jeder Webseite muss regelmäßig redaktionell bearbeitet und ständig aktualisiert werden. Websites, auf denen Werbemittel platziert werden sowie die Art und Weise der Platzierung der Werbemittel dürfen ferner nicht den Ruf oder die Wertschätzung der Marke oder den Geschäftsbetrieb des Werbekunden beeinträchtigen. Bannerfarmen, d.h. Websites, die ausschließlich oder überwiegend aus Werbebannern bestehen, sind unzulässig. Websites, die Filesharing, und/oder Webhosting anbieten, sind unzulässig. Websites, die rechtswidrige, erotische oder rassistische Inhalte anbieten, sind unzulässig. Insbesondere sind unzulässig:

  • gewaltverherrlichende, kriegsverherrlichende, erotische, pornografische, volksverhetzende oder menschenverachtende Inhalte oder
  • Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
  • Webseiten, die sonst rechtswidrige Inhalte unmittelbar enthalten oder durch einen Hyperlink auf Seiten solchen Inhalts verweist.

Auch unzulässig sind Webseiten aus folgenden Umfeldern:

  • PaidMailer, d. h. Werbemailer, die die Empfänger bezahlen
  • Dialer, Ad- oder Spyware
  • Software-Tauschbörsen
  • Linksammlungen
  • Pic-Pools (Websites, die keinen redaktionellen Inhalt sondern nur Bilder aufweisen)

17.2.5 Unverändert übernommen werden, muss der von clever-ads.de zur Verfügung gestellte Code. Eine Weitergabe des Codes bzw. Verwendung auf anderen Webseiten ist unzulässig.

Verboten ist,

  • die von clever-ads.de übermittelten Informationen zu filtern und/oder zu verändern oder
  • die von clever-ads.de übermittelten Informationen zu minimieren oder anders die vollständige Wiedergabe der Werbeanzeigen einzuschränken oder zu behindern.

Der Webseitenbetreiber muss gewährleisten, dass nach Klicken der Werbemittel die URL des Werbekunden in der Adresszeile sichtbar ist. Das Framing der Ziel-Sites innerhalb Partner-Websites ist unzulässig. Zudem ist die Einbindung des Auslieferungcodes in einem iFrame oder Frameset nicht zulässig.

17.3 clever-ads.de behält sich das Recht vor, bei begründetem Verdacht auf schuldhafte Verstöße gegen die Veröffentlichungskriterien durch den Webseitenbetreiber, die entsprechende Werbevergütung bis zur Klärung des Sachverhalts zurückzuhalten, es sei denn, der Webseitenbetreiber leistet Sicherheit in gleicher Höhe.

17.4 Zudem verpflichtet sich der Webseitenbetreiber innerhalb von max. 24 Stunden zum Entfernen der Werbemittel, nämlich dem Ausbau der HTML-Codes aus seiner Website, sofern er wegen seines schuldhaften Verhaltens von clever-ads.de dazu aufgefordert wird.

17.5 Ziffer 17.2 findet auch bei Umgehung der Veröffentlichungskriterien und/oder der technischen Vorgaben entsprechend Anwendung.

18. Datenschutz und Targeting

18.1 Der Webseitenbetreiber hat den Betrieb seiner Webseite so sicherzustellen, dass die von Online-Kunden in zulässiger Weise eingesetzte Targeting-Technologie nicht behindert wird, insbesondere nicht das Setzen und Auslesen der verwendeten Cookies.

18.2 Der Webseitenbetreiber ist verpflichtet, die Nutzer seines Angebots entsprechend den gesetzlichen Vorschriften über die Verwendung von Cookies aufzuklären und ggf. erforderliche Einwilligungen einzuholen.

18.3 Die von der Targeting-Technologie eingesetzten Cookies dürfen nicht mit personenbezogenen Angaben über die Nutzer der Webseite des Webseitenbetreibers bzw. den Träger des Pseudonyms durch den Webseitenbetreiber zusammengeführt werden.

18.4 Anonyme Informationen, die im Rahmen der Targeting-Technologie des Werbekunden eruiert und gespeichert wurden, stehen ausschließlich dem Online-Kunden zu. C. Besondere Bestimmungen für Werbekunden 19. Rechtliche Stellung; keine Zusicherungen

Durch das Eingeben der Werbung auf der Plattform und die Hinterlegung der vorgesehenen Angaben, z. B. der Maximalgebote und Limits sowie der Festlegung der Werbeflächen bzw. Werbeflächenkategorien (vgl. Ziff. 3) im System vereinbaren Online-Kunden und clever-ads.de die Veröffentlichung dieser Werbeinhalte durch clever-ads.de auf bestimmten Werbeflächen, die clever-ads.de auf der Plattform von den Webseitenbetreibern zur Vermarktung angeboten werden und soweit diese Werbeflächen für den Werbeinhalt des Werbekunden vom jeweiligen Webseitenbetreiber freigegebenen wurden.

Als Gegenleistung behält clever-ads.de die zwischen clever-ads.de und dem Online-Kunden vereinbarte Vergütung ein, deren Höhe sich unter Berücksichtigung der vom Online-Kundenüber die Plattform vorgegebenen Parameter aus dem Auktionsverfahren bzw. einer festen Volumenvereinbarung ergibt. Die Werbeschaltungspflicht von clever-ads.de ist auf den vereinbarten Kampagnenzeitraums begrenzt, endet ggf. aber schon vorher, sobald das festgelegte Budget verbraucht ist.

Über ausdrücklich getroffene Festlegungen hinaus werden durch clever-ads.de gegenüber dem Online-Kunden keine qualitativen oder quantitativen Zusicherungen oder Angaben über die angebotenen Werbeflächen vorgenommen, auch nicht über ihren Werbewert oder darüber in welcher Höhe ein Webseitenbetreiber für eine bestimmte Werbefläche vergütet wird. Der Online-Kunde entscheidet durch seine Eingaben eigenverantwortlich, auf welchen Werbeflächen er die Werbung bucht.

20. Verantwortlichkeit der Werbekunden; Rechtegarantie

20.1 Der Online-Kunde trägt die technisch und inhaltlich vollumfänglich Verantwortung für die von ihm bei clever-ads.de bzw. auf den von clever-ads.de vermittelten Werbeplätzen verwendeten Werbungen.

20.2 Der Werbekunde garantiert, dass durch das Hochladen, Verlinken oder Eingeben der Werbung auf der Plattform, die Werbeinhalte nicht gegen geltendes Recht im Verbreitungsgebiet der Plattform, insbesondere Deutschland und der Europäischen Gemeinschaft verstoßen, und dass er im zur Erfüllung dieses Vertrags erforderlichen Umfang über sämtliche Rechte an der Werbung, insbesondere Leistungsschutz-, Marken-, Urheber- und / oder Persönlichkeitsrechte frei verfügen kann und dem entgegenstehende Rechte Dritter nicht bestehen.

21. Unzulässige Werbeinhalte

21.1 Angeboten, deren Bewerbung, Angebot, Verkauf oder Erwerb gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen, dürfen nicht durch den Online Kunden übermittelt werden. Der Online-Kunde darf auch keine Daten zu Angeboten übermitteln, die nicht zu jeder Zeit und/oder nicht gegenüber bestimmten Zielgruppen dargestellt und/oder beworben werden dürfen, insbesondere aufgrund von Vorschriften zum Schutze der Jugend.

21.2 Online-Kunden dürfen bei clever-ads.de keine Werbung hochladen, verlinken oder eingeben, die

  • nicht eindeutig den werblichen Charakter erkennen lässt (z. B. durch Kennzeichnung als "Anzeige" oder "Werbung") oder
  • gewaltverherrlichende, kriegsverherrlichende, pornografische, volksverhetzende, menschenverachtende Inhalte, radikale oder
  • Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
  • Trojaner, Malware, Viren und ähnliches
  • oder sonst rechtswidrige Inhalte

unmittelbar enthält oder durch einen Hyperlink auf Seiten solchen Inhalts oder auf eine Seite ohne rechtmäßiges Impressum verweist.

22. Rechteübertragung

Durch das Hochladen, Verlinken oder Eingeben der Werbung auf der Plattform clever-ads.de und dem Webseitenbetreiber für die Zeit der vereinbarten Werbeschaltung räumt der Online-Kunden das nichtausschließliche und räumlich unbeschränkte Nutzungsrecht an dem Werbeinhalt ein.

23. Vergütungspflicht; Fälligkeit

23.1 Der Online-Kunden ist verpflichtet, für die von ihm in Anspruch genommene Werbeleistung anfallende Werbevergütung an clever-ads.de zu bezahlen. Diese erschließt sich je nach vereinbartem Buchungsmodell (vgl. Ziff. 3.2) entweder direkt aus der getroffenen Volumenvereinbarung oder wie folgt nach dem Auktionsmodell:

  • Hat nur ein einziger Online-Kunden einen Schaltungswunsch für eine bestimmte Werbefläche eingegeben, erhält er den Werbeplatz zum im System für diesen Werbeplatz ausgewiesenen clever-ads.de -Minimumpreis/Netto-TKP/CPC plus EUR 0,01, wenn sein Maximalgebot den Listenpreis plus EUR 0,01 erreicht oder übersteigt.
  • Sind für eine Werbefläche Schaltungswünsche mehrerer Online-Kunden vorhanden, deren Maximalgebot jeweils den clever-ads.de -Minimumpreis/Netto-TKP/CPC plus EUR 0,01 erreicht oder übersteigt, wird demjenigen von ihnen, der den Werbeplatz erhält (vgl. Ziff. 3.2.1) für die Werbeschaltung der Maximalpreis des nächsten, von ihm überbotenen Werbekunden plus EUR 0,01 berechnet.
  • Liegt das Maximalgebot eines Werbekunden unter dem clever-ads.de -Minimumpreis/Netto-TKP/CPC, so erhält er den Werbeplatz dann gleichwohl und zu seinem Maximalgebot, wenn clever-ads.de im System einen unter dem clever-ads.de -Minimumpreis / Netto-TKP /CPC liegenden Preis dieses Werbeplatzes für den Online-Kunden und seine Werbung kalkuliert (z. B. weil der Webseitenbetreiber dieses Werbeplatzes für diese Werbung seinen Publisher-Minimumpreis / Netto-TKP/CPC reduziert).

Dem Online-Kunden wird in jedem Fall höchstens sein Maximalgebot für den belegten Werbeplatz berechnet und in keinem Fall erfolgt eine weitere Berechnung, wenn hinterlegte Limits des Werbekunden erreicht sind.

Um seine Kampagne zu optimieren, kann der Online-Kunde die weitere Schaltung seiner Werbung durch eine Änderung der von ihm hinterlegten Parameter (z. B. belegte Werbeplätze, Maximalgebote) ändern.

23.2 Die Werbevergütung für Auktionsangebote gemäß Ziffer 3.2.1 wird dem Online-Kunden bei Eintreten eines der folgenden Ereignisse in Rechnung gestellt und zur Zahlung fällig:

  • noch nicht abgerechnete Vergütungen betragen mindestens 100 EUR oder
  • das Ende eines Kalendermonats. (30 Tage)

23.3 Die Werbevergütung für Volumenvereinbarungen gemäß Ziffer 3.2.2 werden sofort mit Schaltung in Rechnung gestellt und zur Zahlung fällig.

23.4 clever-ads.de darf die vom Online-Kunden zu entrichtenden Entgelte von dem im Nutzerkonto hinterlegten Konto einziehen oder der im Nutzerkonto hinterlegten Kreditkartenverbindung belasten.

23.5 clever-ads.de hat das Recht, eine Bonitätsprüfung des Werbekunden vorzunehmen, um die ordnungsgemäße Bezahlung sicherzustellen.

24. Agenturbuchungen; Schieberecht

24.1 Soweit vereinbart, wird bei Agenturbuchungen für nachgewiesene Agenturtätigkeit und Fakturierung an die Agentur eine AE-Provision in der vereinbarten Höhe gewährt.

24.2 Sind Schaltzeiträume vereinbart, so hat clever-ads.de ein Schieberecht, wenn die Medialeistung zu dem vereinbarten Zeitraum auf den gebuchten Werbeplätzen der jeweiligen Webseitenbetreiber nicht erbracht wurde. Die Dauer des Schieberechts entspricht dem gebuchten Schaltzeitraum, d. h. beispielsweise bei einem Schaltzeitraum von 14 Tagen kann clever-ads.de in diesen Fällen die Leistung auch noch während der auf den Schaltungszeitraum folgenden 14 Tage erbringen.

25. Datenschutz

Der Online-Kunde kann im Rahmen der angebotenen Dienstleistungen personenbezogene Daten erheben, verarbeiten oder nutzen ("verwendet"), muss diese aber im Rahmen des einschlägigen deutschen und europäischen Datenschutzrechts tun. Der Online-Kunde ist darüber hinaus verpflichtet, dies auch für eventuelle Drittverwerter oder Dienstleister seinerseits sicherzustellen.